Urlaub Monaco – eine Reise wert

Urlaub Monaco führt in den Süden Europas. Hier macht man Monaco Urlaub zwischen den Reichen.
Monaco mit seinen nur 32.000 ständigen Einwohnern ist als mondäner Ort bekannt, in dem die Millionäre und Stars aus dem Fernsehen verkehren. Der Staat mit nur 40 Hektar Größe ist gleich nach dem Vatikanstaat der kleinste auf der Welt. Es liegt am südlichen Rand von Frankreich, unweit der Grenze zu Italien. Nicht nur das berühmte Spielcasino zieht jährlich viele Touristen an, auch beim “Großen Preis von Monte Carlo”, dem einzigen innerstädtischen Rennen des aktuellen Formel-1-Kalenders, strömen die Menschen in die Stadt. Im Monaco Urlaub verbringt man seine Tage zwischen Bergen und Meer. Die Küstenlinie ist gute 4 Kilometer lang.

Mit dem Auto erfolgt die Anreise für einen Urlaub Monaco in der Regel über Frankreich, aber auch über Italien kann Monaco leicht erreicht werden. Die Stadt Ventimiglia ist keine 30 Kilometer entfernt. Nizza auf französischer Seite liegt 20 Kilometer westlich und bietet den nächsten internationalen Flughafen, um das kleine Fürstentum zu erreichen. Die Flüge sind bereits ab Preisen knapp über 100 Euro pro Person zu bekommen. Und so klein das Land auch ist, Hotels für den Urlaub Monaco gibt es hier zahlreich und in allen Preisklassen. Drei-Sterne-Hotels sind bereits für unter 100 Euro zu buchen. Vornehmere Unterkünfte im Bereich von vier und fünf Sternen liegen deutlich über 100 Euro und sind nach oben offen. Da ein Monaco Urlaub in die Welt der Reichen und Schönen führt, machen auch die Hotels oft einen eleganten oder pompösen Eindruck. Besonders manche der Luxushotels verbergen sich in stilvollen, alten Häusern mit prunkvollen Verzierungen. Viele Unterkünfte für einen Urlaub Monaco haben einen Pool und eine gut Aussicht auf den kleinen Staat. Die Lage ist in der Regel zentral, da im Land alles rasch erreichbar ist.

In einem Monaco Urlaub können Besucher die exotischen Gärten besuchen oder seltene Meerestiere im Ozeanographischen Museum bewundern. Ein Ziel der meisten Touristen sind die Jachthäfen der Stadt, in denen große und teure Jachten privater Besitzer liegen. Wer lieber baden möchte, kann in Larvotto am öffentlichen Strand auf grobem Sand die Sonne genießen. Bummeln lässt es sich in der Altstadt, wo der Fürstenpalast beheimatet ist. Die engen Gassen sind während der Hochsaison gut gefüllt und bieten Gelegenheit, in einem der zahlreichen Restaurants auszuruhen.